Konflikte

Ralf Dahrendorf sagte einmal: „Die meisten Konflikte entstehen durch Kommunikation und können nur durch Kommunikation gelöst werden.“

Unter Konflikten (lat. „confligere“ = zusammenstoßen) wird das Aufeinandertreffen von gegensätzlichen Zielen, Werten, Ansichten, Wünschen, Bedürfnissen, Gefühlen etc. verstanden. Konflikte gehören zum Alltag, der Umgang damit ist jedoch entscheidend. Unter bestimmten Voraussetzungen kann das Verhalten Einzelner oder ganzer Gruppen schnell die Grenze zum Mobbing überschreiten.

Durch gezielte Maßnahmen kann das Konfliktverhalten von Einzelpersonen und Teams geschult und trainiert werden und so eine bessere Wahrnehmung und einen besseren Umgang für Situationen am Arbeitsplatz und im Privatleben fördern.

<< zurück